Porsche Luxusklassewagen

In der Luxusklasse unterwegs

Autos der Luxusklasse – die beliebtesten Modelle und was beim Kauf zu beachten ist

Fashion & Lifestyle Für viele Schweizerinnen und Schweizer ist es der Inbegriff von Luxus, mit einem glamourösen Wagen durch die Gegend zu rauschen. Allein im Jahr 2015 wurden in der Schweiz fast 37'000 Neuwagen der Ober- und Luxusklasse verkauft (Quelle: Auto Schweiz 2015).

Karin Taglang

Karin Taglang

Autos sind aus der modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Die erhöhte Mobilität verlangt der Schweizer Verkehrsinfrastruktur einiges ab. Der durchschnittliche Schweizer legt täglich 36.7 km zurück, davon rund 60% im Auto (Quelle: BFS).

Fast die Hälfte aller Schweizer Haushalte verfügt über ein Auto, ein Drittel hat sogar zwei oder mehr. Im Jahr 2015 waren in der Schweiz 541 Autos pro 1000 Einwohner angemeldet. Gebraucht werden Schweizer Autos am häufigsten für Freizeit, Arbeit und um Einkäufe zu erledigen.
 
Luxus Auto
 

Ober- und Luxusklassewagen sind stets beliebt

Die Zahl der verkauften Luxuswagen stieg in den letzten Jahren an. Im Jahr 2015 gehörten rund 13% aller in der Schweiz eingelösten Neuwagen zur Ober- oder Luxusklasse. Mit 60% am meisten gekauft werden Autos der Mittelklasse (Quelle: Auto Schweiz).

Die beliebtesten Modelle der Ober- & Luxusklasse

(Quelle: Schweizer Fahrzeugmarkt 2015)

Oberklasse:

  1. BMW 5-er
  2. Mercedes E-Klasse
  3. Audi A6

Luxusklasse:

  1. Mercedes S-Klasse
  2. Maserati Ghibli
  3. Porsche Panamera

Was Sie beim Kauf eines Luxusautos beachten müssen

Ein Auto der Luxusklasse kauft man nicht jeden Tag. Es gibt einige Dinge, an die man bereits im Voraus denken sollte. Die wichtigste Frage ist die der Finanzierung. Es bestehen folgende Möglichkeiten: Leasing, Barzahlung oder Kauf auf Kredit. In jedem Fall muss ein Kaufvertrag (oder Leasingvertrag) abgeschlossen werden. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass das Modelljahr eingetragen ist. Wenn nur der Vermerk „fabrikneu“ im Vertrag steht, können Sie nicht sicher sein, wie neu das Auto tatsächlich ist.

Eine weitere Überlegung ist die der Treibstoffart. Bevorzugen Sie Benzin-, Diesel- oder gar Gasmotoren? Was lohnt sich im Bezug auf Preis und Verbrauch am meisten? Welcher Treibstoff entspricht Ihrem Umweltbewusstsein? Zuletzt müssen Sie unbedingt an die nötigen Versicherungen denken. Am besten lassen Sie sich bezüglich Teil-/Vollkaskoversicherung, Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung professionell beraten.
 
Kauf Luxusauto
 

Geld sparen mit Occasionen

Natürlich können Sie auch einen Gebrauchtwagen der Luxusklasse erwerben. Dies spart Geld und bringt zudem ein Stück Retro-Charme. Beim Kauf eines Gebrauchtwagens müssen Sie allerdings vorsichtig sein. Es empfiehlt sich, das Auto während der Garantiezeit von einer neutralen Stelle testen zu lassen (zum Beispiel beim TCS Occasions-Test). Die Garantie muss im Kaufvertrag explizit verankert sein.

Luxuswagen mit Leasingvertrag

Sie möchten Ihr Kapital nicht ins neue Luxusauto investieren, aber trotzdem nicht auf das Fahrvergnügen verzichten? Dann könnte ein Leasingvertrag der richtige Weg für Sie sein. Allerdings dürfen Sie sich nicht von vermeintlich günstigen Leasingraten täuschen lassen, denn zusätzliche Kosten wie Reparaturen, Versicherungen etc. sind nicht inbegriffen.

Bevor Sie das geleaste Auto zurückgeben, macht es Sinn, es beim TCS überprüfen zu lassen. So können Sie sich bei allfälligen Reparaturen vor zu hohen Kosten schützen. Dazu sollten Sie auch die Endabrechnung sorgfältig prüfen.
 
Leasing Mercedes innen
 

Luxusklasse auf Zeit

Sie möchten das unbeschreibliche Fahrgefühl eines Luxusautos einmal selbst erleben? Dann können Sie einfach einen Luxusklassewagen mieten. Nebst privaten Car-Sharing Plattformen wie Sharoo oder Miet.ch gibt es auch einige auf Luxuswagen spezialisierte Autovermieter:

Einen Luxuswagen zu mieten, macht besonders für spezielle Anlässe Sinn. Doch es bietet sich auch für all jene an, die ein solches Auto einfach einmal selbst ausprobieren möchten.

Schon gelesen?